Personen • Wer Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht


Hans-Otto Schweppe

Jahrgang 1939,  hat das Druckgewerbe von der Picke auf gelernt. Er ist unser Spezialist für Grafikbearbeitung und Entwürfe, kennt sich darüberhinaus mit Videos und Fotobüchern aus, ist von der ersten Stunde an dabei. HOS, wie er im allgemeinen liebevoll genannt wird, wartete bereits im August 2011 gemeinsam mit Gerold Haug im Solero auf wissensdurstige Senioren, als es unsere Selbsthilfegruppe noch gar nicht einmal so richtig gab.

Der Kontakt zu Hans-Otto:
hos@ch-bo.de


Kurt Schröder

Jahrgang 1948 ist unser ruhiger und besonnener Hobbydozent. Selbst bei den Fragen,  zu denen es nach dem Stand der Technik keine Lösung gibt, sucht er gemeinsam mit unseren Senioren nach dem nicht vorhandenen Weg. Und selbst die nicht lösbaren  Probleme werden bei  ihm zu einem stillen verbalen Erfolgserlebnis. 

Der Kontakt zu Kurt:
schroeder@ch-bo.de


Peter Pfeiffer

Jahrgang 1939 ist seit 2005 Rentner. Er war sein ganzes Leben beruflich selbstständig, was sicher den "Unruhestand" nach 2005 bei ihm auslöste. Einige Jahre versuchte er sich daran, anderen "Unruheständlern" bei deren Computerfragen zu helfen. Nebenbei entwickelte er ein durchaus passables kleines Programm zur effektiven Kontrolle des privaten Ausgabeverhaltens. Aber erst der Kontakt mit Gerold Haug und die Mitarbeit anderer Senioren brachte das Projekt der "Computerhilfe für Senioren" so richtig in Gang.

Der Kontakt zu Peter Pfeiffer:
pfeiffer@ch-bo.de


Ulrich Lampe

Ulrich war der Erste, der Mittwochs bei Abwesenheit der Truppe im
Solero gemeinsam mit Hans Otto Schweppe und Kurt Schröder die
"Stallwache" stellte und dafür sorgte, dass die Daheimgebliebenen
Lösungen zu ihren Computerfragen bekamen.
Er ist darüberhinaus unser Ansprechpartner für so anspruchsvolle
Themen wie Server und Netzwerke.
Wir freuen uns, ihn an Bord zu haben.

Der Kontakt zu Ulrich:

ulrich.lampe@hit-info-tech.de

Heike Behnke

Heike Behnke ist die Jüngste im Kreise unserer Hobbydozenten. Im Hebst 2014 kam sie als Lernwillige zu unserer Aktion "Älter werden mit neuen Medien". Sie wollte etwas von uns zu ihrem neuen Smartphone lernen, was auch gelang. Es gefiel ihr bei uns so gut, daß sie kurze Zeit später die Fronten wechselte und von der "Schülerin" zur "Lehrerin" wurde. Seitdem ist sie kompetente Ansprechpartnerin für die Themen: Android / Smartphones / Tablets.

Der Kontakt zu Heike Behnke:

heibeh.loe@gmail.com

Karin Vits

Karin Vits kümmert sich um unsere "Finanzen", also um unsere bescheidene Kasse. Da wir im SOLERO ehrenamtlich arbeiten und keinerlei Beiträge erheben, finanzieren wir unsere Arbeit ausschließlich über Spenden und Sponsorengaben von Bekannten und uns wohlgesonnenen Bürgern und Firmen. Dazu brauchen wir eigentlich keinen "Finanzminister" sondern eher ein bereitwilliges Mitglied, das nicht unter der "Last" der Beträge zusammenbricht. Karin macht das prima, danke dafür. Wer uns eine Spende zukommen lassen möchte schreibt bitte eine kurze Mail an Karin Vits, sie gibt dann gerne unsere Kontonummer bei der Stadtsparkasse Bad Oeynhausen bekannt.

Der Kontakt zu Karin Vits:
vits@ch-bo.de


Ulrich Seyer

Der Studiendirektor Ulrich Seyer unterrichtet am Immanuel– Kant-Gymnasium in Bad Oeynhausen unter anderem Informatik und kam während unseres Projektes „Älter werden mit neuen Medien“ zu uns. Regelmäßig bringt er einige Mitglieder der „Cyber Cops“ des Gymnasiums mit zu uns. Die ganze Truppe steht dann sporadisch unseren Senioren bei allen Fragen zu Smartphones und Tablets zur Verfügung. Wir freuen uns für diese Hilfe und wir sind sicher, dass auch unsere jungen Freunde von den „Cyber Cops“ die eine oder andere Erfahrung von uns mit nach Hause nehmen können.

Gerold Haug

Jahrgang 1945 gehört eigentlich nicht mehr zu unserer Gruppe, aber doch irgendwie dazu. Bereits im Sommer 2010 knüpfte er für und mit Peter Pfeiffer die ersten Kontakte zum diakonischen Werk Wittekinds- hof, bei dem er 16 Jahre seines Lebens als Fortbildungsbeautragter tätig war.

Mit seiner ruhigen Energie arbeitete er zielstrebig und besonnen bereits damals an seinem eigenem  Projekt, der "Initiative 50plus". Gemeinsam mit Hans Otto Schweppe und Peter Pfeiffer legte er im SOLERO 2010 den Grundstock, der dann recht bald zur Gründung der Computerhilfe für Senioren und des Vereins "Bündnis Familie Bad Oeynhausen“ führte.

Mehr informationen über das von Gerold Haug betreute Projekt "Initiative 50plus" können Sie über folgende Webseite abrufen:

http://www.buendnis-familie-badoeynhausen.de/index.php/initiative-50plus.html

Der Kontakt zu Gerold Haug:

geroldhaug@t-online.de

Noch ein Hinweis zu möglichen Spendern:

Wir sind, trotz unseres ehrenamtlichen Engagements, kein eingetragener Verein. Wir können daher auch keine steuerlich abzugsfähigen Spendenquittungen ausstellen.Wir fühlen uns dennoch sehr wohl.

Mitglieder • Wer zu uns gehört